Von privater Initiative…

Anfang 2010 hat die Initiative Stellwerk begonnen, den innerstädtischen Raum mit temporären Projekten an der Schnittstelle zwischen Kultur, Wirtschaft und Stadtentwicklung zu bespielen. Mit dem Aufbau ihres Kulturcafés “Knut’s” Mitte 2012 war eine erste dauerhafte Plattform geschaffen. Damit war der Grundstein für weitere Aktivitäten gelegt, die immer weniger den Charakter einer einzelnen, stadträumlich beliebigen Kulturaktion hatten, sondern mehr die Funktion strategischer Bausteine einer gemeinschaftlichen Quartiersentwicklung. Künstlerische Interventionen, Aktionen und Veranstaltungen im städtischen Raum wurden von hier aus initiiert und in die Innenstadt getragen.

…zur gemeinschaftlichen Quartiersentwicklung

Das Stellwerk begründete damit eine neue Quartiersidentität und offenbarte das urbane Potenzial des innerstädtischen Raums – das „Wiesenviertel“, das es bislang noch nicht gab, entstand in den Köpfen und gemeinsamen Aktivitäten der Gewerbetreibenden, Händler, Künstler und Bewohner. Das Stellwerk übernahm die Koordination und baute stufenweise die Verstetigung der Netzwerke einer nachhaltigen Quartiersentwicklung auf. Im Sommer 2017 wurde der Verein „Wiesenviertel e.V.“ gegründet, der nun die Quartiersaktivitäten übernimmt und das Wiesenviertel gemeinsam mit Anwohnern, ansässigen Geschäftsinhabern und Freunden des Viertels weiterentwickelt.

Ziele & Aufgaben

Der Wiesenviertel e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, aktive Menschen zu unterstützen, die sich mit sozialen, kulturellen oder sozialunternehmerischen Projekten in die nachhaltige Weiterentwicklung des Wiesenviertels einbringen möchten. Er versteht sich als Ansprechpartner und Berater und vermittelt an Personen, die das Projektvorhaben nach vorne bringen. Er unterstützt durch Trägerschaften, d.h. durch die Bereitstellung einer Buchhaltung und Versicherung und bietet die Schnittstelle zu privaten und öffentlichen Förderern. Wenn notwendig, stellt er auch finanzielle Mittel bereit. Darüber hinaus unterstützt er Projektvorhaben im Rahmen der quartierbezogenen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

  • Ansprechpartner, Vermittler und Berater

  • Organisation von Netzwerkveranstaltungen

  • Träger von Projekten und Veranstaltungen

  • finanzielle Förderung

  • Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Arbeitsweise

Derzeit baut der Wiesenviertel e.V. Strukturen für eine gemeinschaftliche Quartiersentwicklung auf. Das Ziel ist es, Plattformen zu schaffen, die den Austausch, die Vernetzung und die Abstimmung der unterschiedlichen Akteure in vertrauensvoller und inspirierender Atmosphäre ermöglichen und fördern. Auf dieser Grundlage können gemeinsame Strategien zur Weiterentwicklung des Quartiers entworfen und an ihrer Verwirklichung gefeilt werden.

Protokolle einsehen

Der Vorstand des Wiesenviertel e.V.

Philip Asshauer

Philip Asshauer

1. Vorsitzender
Martin Strautz

Martin Strautz

2. Vorsitzender
Irja Hönekopp

Irja Hönekopp

Vorstand
Bärbel Wolfes-Maduka

Bärbel Wolfes-Maduka

Vorstand
Sebastian Brunnstein

Sebastian Brunnstein

Vorstand
Antje Willgosch

Antje Willgosch

Verwaltung
Britta Boueke

Britta Boueke

Schriftführerin